Preview: Fiona Tan. Mit der anderen Hand

Kunsthalle Krems

In Fiona Tans künstlerischem Werk sind Erinnerung, Zeit und Geschichte wesentliche Faktoren, die sie vor allem in den Medien Fotografie, Film und Video installativ umsetzt. Die aus Indonesien stammende und in Amsterdam lebende Künstlerin gilt als führende Protagonistin einer auf Recherche, Dokumentation und Archivarbeit basierenden Kunst, geprägt von einem wissenschaftlichen Zugang. Kunst wird hierbei als Produktionsfeld von Reflexion, Analyse und Konzept begriffen. Soziale Themen, in denen sowohl das Individuum als auch das Kollektiv behandelt werden, spielen bei Tan eine zentrale Rolle.

Die Ausstellung in der Kunsthalle Krems ist eine Mid Career Retrospektive und umspannt Tans künstlerisches Werk in einem großen Bogen. Utopische und dystopische Orte sowie Archive sind die thematischen Schwerpunkte der Schau, die mittels der fotografischen Werke und Videoinstallationen präsentiert werden.

Die begrenzte Teilnehmerzahl laut Coronaverordnung macht eine Voranmeldung erforderlich. Aktuelle Informationen dazu werden zeitgerecht per E-Mail bekanntgegeben.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden