Kunstfahrt Wien

Kunsthistorisches Museum

Caravaggio & Bernini

In der Ausstellung Caravaggio & Bernini treffen außergewöhnliche Meisterwerke in Wien aufeinander

Gemälde von Caravaggio, Skulpturen von Bernini sowie weitere Hauptwerke des römischen Frühbarocks sind erstmals gemeinsam im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen.

Das künstlerische Zentrum Rom zwischen 1600 und 1650 war Anziehungspunkt für viele talentierte Künstlerinnen und Künstler. Begonnen von Caravaggio (1571–1610) und fortgesetzt von Bernini (1598–1680), entwickelten sich dort neue Ideen, die auf ganz Europa einwirkten.

Caravaggio und Bernini zeigten den Menschen wirklichkeitsnah. Bei der Darstellung von Körpern folgen die Bewegungen der inneren Regung der Figuren, ihrem Fühlen. Diese Verbindung von Wirklichkeit und Empfindung war neuartig. Sie wurde zum Merkmal des Barocks.

In der Ausstellung stehen Skulptur und Malerei daher in Dialog. Die Gemälde und Skulpturen weiterer KünstlerInnen zeigen, wie Caravaggio und Bernini von ihren ZeitgenossInnen verstanden wurden.

Die Darstellung von menschlichen Gefühlen war ebenfalls neu in der barocken Kunst. Die Ausstellung Caravaggio & Bernini widmet sich diesen Emotionen anhand von rund 70 internationalen Leihgaben und Werken aus eigenem Bestand. 

 

Klaus Mosettig – The Davis Plates

Zeitgleich mit der Ausstellung Caravaggio & Bernini präsentiert das Kunsthistorische Museum im Bassano Saal eine neue Werkserie des österreichischen Künstlers Klaus Mosettig. Seine Serie The David Plates basiert auf Röntgenaufnahmen von Caravaggios Gemälde David mit dem Haupt Goliaths aus der Sammlung des Kunsthistorischen Museums. Die fünfzehn Zeichnungen wurden von Mosettig in seinem Wiener Atelier über einen Zeitraum von fast zwei Jahren zwischen Herbst 2017 und Sommer 2019 geschaffen.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden